500 Freiwillige bei der Brandbekämpfung auf Afrikas höchstem Berg

0

Nach Angaben der tansanischen Behörden haben 500 Freiwillige versucht, ein Feuer auf dem Kilimandscharo, dem höchsten Gipfel Afrikas, zu löschen.

Man sagt, die Flammen seien aus meilenweiter Entfernung zu sehen.

In einer Erklärung des Nationalparks Tansania hieß es, den Freiwilligen sei es gelungen, die Ausbreitung des Feuers einzudämmen. Sprecher Pascal Shelutete sagte, dass das noch brennende Gebiet als Kifunika-Hügel bekannt sei.

Er sagte, die Ursache des Feuers sei noch nicht geklärt.

Herr Shelutete sagte nicht, wie sich das Feuer, das seit mehr als einem Tag brennt, auf die Tier- und Pflanzenwelt ausgewirkt hat, aber er versicherte die Touristen ihrer Sicherheit.

Der Berg ist bei Wanderern und Bergsteigern sehr beliebt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der Kilimandscharo ist mit einer Höhe von 19.443 Fuß der höchste freistehende Einzelberg der Welt.

Share.

Leave A Reply