Babos und Mladenovic behalten das Damendoppel der French Open…

0

PARIS, 11. Oktober – Timea Babos und Kristina Mladenovic behielten ihren French-Open-Doppeltitel, als sie mit einem 6:4 7:5-Sieg gegen Desirae Krawczyk und Alexa Guarachi im Finale von Roland Garros am Sonntag ihren vierten Grand Slam als Paar gewannen.

Die Ungarin Babos und die Lokalfavoritin Kristina Mladenovic, die vor der zweiten Runde aufgrund von COVID-19-Protokollen aus den U.S. Open zurückgezogen wurden, haben nun vier der letzten 11 Damen gewonnen.

Es ist Mladenovics fünfter Grand-Slam-Doppel-Grand-Slam-Titel für Frauen, nachdem sie 2016 zusammen mit ihrer Landsfrau Caroline Garcia auch die French Open gewonnen hatte.

Babos gewann mit Mladenovic alle ihre Grand-Slam-Doppel-Grand-Slam-Titel bei den Frauen.

Nach einem frühen Tausch von Breaks stahlen die an Nummer zwei Gesetzten Mladenovic und Babos die an Nummer 14 gesetzte Amerikanerin Krawzcyk und die Chilenin Guarachi, die zum 5:3 aufschlug und den Eröffnungssatz in 50 Minuten holte.

Babos servierte zum 5:4, nachdem es in fünf Spielen gegen Aufschlag ging, doch das Paar wurde erneut gebreakt, doch Mladenovic konnte nach einem weiteren Break mit einem Vorhand-Sieger die Partie beenden. (Bericht von Julien Pretot; Bearbeitung von Christian Radnedge)

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Share.

Leave A Reply