Bellamy sagt, Smith sei nicht der Beste des Spiels

0

Das wird am Freitagabend im AAMI Park getestet, wobei der Sturm in South Sydney und Smith gegen die aktuelle Kangaroos-Nutte Damien Cook antritt.

Der frühere Test Nr. 9 war in der letzten Runde gegen Canberras englischen Rake Josh Hodgson der zweitbeste, aber Bellamy sagte, die Rede von Smiths Tod sei verfrüht.

Craig Bellamy gibt zu, dass sich die mehrjährigen NRL-Konkurrenten in Melbourne im Übergang befinden, warnt jedoch diejenigen, die versuchen, Cameron Smith als beste Nutte des Spiels zu entthronen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Vor ihrem Treffen stimmte Bellamy der Einschätzung von Rabbittohs Trainer Wayne Bennett zu, dass sein Storm-Team trotz des Gewinns der kleinen Premier League und des Vorrundenspiels in der vergangenen Saison etwas an Ausstrahlung verloren hatte.

Der Sturm hat einen erzwungenen Wechsel mit der suspendierten Riesenstütze Nelson Asofa-Solomona vorgenommen.

Beide Teams versuchen, sich von enttäuschenden Verlusten bei ihrem Neustart des Wettbewerbs zu erholen. Cameron Murray, der aus dem Herkunftsstaat von NSW stammt, rückt wieder in die Mitte, während die Rabbitohs nach mehr Schlagkraft im Angriff suchen.

“Ich mag das Aussehen unserer Seite im Moment.”

„Wir hatten dort einen großartigen Lauf mit einigen großartigen Spielern, aber es gibt keinen (Billy) Slater, keinen (Cooper) Cronk, also hat er Recht, wir sind wahrscheinlich ein bisschen im Übergang, aber wir denken, wir haben einige wirklich gute junge Spieler, die durchkommen und Unsere älteren Spieler spielen immer noch gut.

“Ich nehme an, Wayne hat bis zu einem gewissen Grad Recht”, sagte Bellamy am Donnerstag.

Mit 37 Jahren in diesem Monat ist Smith der älteste Spieler im Wettbewerb, aber Bellamy widersprach den Kommentaren des ehemaligen großen Halfbacks Peter Sterling, dass Hodgson nun die beste Nummer 9 sei.

“Offensichtlich ist Josh (Hodgson) ein guter Spieler und er hatte letzte Woche ein verdammt gutes Spiel”, sagte Bellamy.

“Ich bin damit nicht einverstanden. Ich dachte, Cameron hat in den ersten beiden Runden wirklich gut gespielt, und ich denke, es ist etwas früh, diese Aussage zu machen.”

“Es liegt an uns als Gruppe, gut zu spielen und für Cameron die Dinge zu tun, die er tun muss, wie es die Raiders-Stürmer getan haben, indem sie letzte Woche eine Plattform für Josh gelegt haben.”

“Ein Teil unserer Probleme war ohne Zweifel unsere Fertigstellung”, sagte Bellamy.

Die Abschlussquote in Melbourne lag unter 70 Prozent – weit unter den üblichen Standards.

Nach der Niederlage sagte Smith, sein Team müsse einen “ad-lib” -Spielstil unter einem Schiedsrichter und die neue Sechs-wieder-Regel annehmen, aber Bellamy glaubte, dass sie ihren Spielplan nicht überarbeiten mussten, sondern ihn einfach besser ausführen mussten.

STATISTIKEN, DIE SACHEN

“Es passt wahrscheinlich zu uns, aber aufgrund unserer mangelnden Kontrolle über den Ball bin ich mir nicht ganz sicher, wo wir mit den neuen Regeln sind.”

“Es gibt ein paar Dinge, die wir ein bisschen anders machen werden, aber wir wollen nicht von dem abweichen, was wir für unsere Stärken halten.

* Bellamy und Bennett haben zusammen 1295 Spiele trainiert, 832 davon gewonnen und 17 große Finale erreicht.

* In Runde 3 hatten die Rabbitohs die zweitbeste Abschlussquote (85,7 Prozent), während der Sturm die zweitschlechteste hatte (69,2 Prozent).

* The Storm hat 26 von 31 Spielen gegen die Rabbitohs (83,9 Prozent) und alle 15 Spiele in Victoria gewonnen.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Share.

Leave A Reply