BRIEF-WHO sagt, Solidaritäts-Therapeutika-Studie produziert…

0

15. Oktober –

* DER SAGT, DASS DER SOLIDARITÄTS-THERAPEUTIKA-VERSUCH IN REKORDZEIT SCHLÜSSIGE BEWEISE FÜR DIE WIRKSAMKEIT VON WIEDERVERWENDETEN MEDIKAMENTEN FÜR COVID-19 LIEFERT

* DER SAGT, DASS DIE INTERIMSREMDESIVIR-, HYDROXYCHLOROQUIN-, LOPINAVIR/RITONAVIR- UND INTERFERON-THERAPIE OFFENBAR KEINE ODER NUR GERINGE AUSWIRKUNGEN AUF DIE 28-TAGE-MORTALITÄT HABEN

* DIE WHO-INTERMINAL-ERGEBNISSE DER STUDIE DEUTEN DARAUF HIN, DASS REMEDESIVIR BEI PATIENTEN MIT COVID-19 KEINE ODER NUR GERINGE AUSWIRKUNGEN AUF DIE 28-TAGE-MORTALITÄT ODER DEN VERLAUF IM KRANKENHAUS ZU HABEN SCHEINT.

* WHO- STUDIE, DIE SICH ÜBER 30 LÄNDER ERSTRECKT, UNTERSUCHTE DIE AUSWIRKUNGEN VON BEHANDLUNGEN AUF DIE GESAMTMORTALITÄT, DEN BEGINN DER BEATMUNG, DIE DAUER DES KRANKENHAUSAUFENTHALTS

* WER – NEUERE ANTIVIRALE DROGEN, IMMUNOMODULATOREN UND ANTI-SARS COV-2 MONOKLONALE ANTIKOPIERUNGEN WERDEN JETZT FÜR DIE BEWERTUNG BEI DER SOLIDARITÄTSPRÜFUNG BERÜCKSICHTIGT Quelltext: https://bit.ly/354EyBs

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Share.

Leave A Reply