Coronavirus-Epidemie setzt Länder in Alarmbereitschaft

0
Von der Corona-Epidemie in Europa ist Italien am stärksten betroffen. Rom will nun mit drastischen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus ankämpfen. Auch andere Staaten tätigen Schritte gegen den Virus.

In Volkmarsen ist ein Auto beim Karnevalsumzug in eine Menschenmenge gerast. Dutzende Zuschauer wurden verletzt. Die Polizei geht von einer „absichtlichen“ Tat aus.

Zahlreiche Menschen haben Abschied von den Opfern des rassistischen Terrorangriffs von Hanau genommen.

Bei einem Erdbeben der Stärke 5,9 an der iranisch-türkischen Grenze sind in der Türkei mindestens neun Menschen ums Leben gekommen, über 30 wurden auf beiden Seiten verletzt. Das Beben hat in mehreren Dörfern Schäden hinterlassen.

In Hamburg können SPD und Grüne die Koalition fortsetzen. Auch die AfD schaffte den Einzug in die Bürgerschaft. FDP muss weiter zittern – amtliches Endergebnis erst am Montagabend.

Bei einer Scheinehe ist alles mehr Schein als Sein: Bleiberecht gegen Cash. Bei dieser Art von „Schleuserkriminalität“ sind Behörden überfordert.

Die Welle der rechtsextremistisch motivierten Anschläge reißt nicht ab. Nach Hanau wurden in Döbeln und Stuttgart zwei Shisha-Bars und ein Dönerimbiss Zielscheibe von rassistischen Angriffen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

„Über die Roma, aber nicht nur für die Roma!“ – mit diesem Werbespot will der erste ungarischen Roma-Sender Dikh TV die Kultur der Randgruppe einem größeren Publikum nahebringen.

„Die Morde von Hanau, die Schüsse auf die Synagoge in Halle – ob Juden, Christen, Muslime, das war ein Angriff auf alle“ – Obermessdiener Andreas Schmitt findet klare Worte gegen rechte Hetze.

„In Berufen mit niedrigen Löhnen möchten offensichtlich zunehmend mehr Menschen nicht arbeiten“, meint Linken-Abgeordnete Zimmermann. Denn viele Fachkräfte werden unterschiedlich bezahlt. Das geht aus einer Antwort der Agentur für Arbeit hervor.

Experten beraten über einen neuen Maßnahmenkatalog für den Artenschutz. Damit soll Artenvielfalt geschützt, wertgeschätzt und wiederhergestellt werden. Im Entwurf stehen 20 Ziele.

Im vergangenen Jahr sind in Berlin 1932 rechtsmotivierte Straftaten und 153 rechtsextreme Gewalttaten angezeigt worden. „Das ist bemerkenswert hoch,“ meint Berlins Innensenator Andreas Geisel.

Der Terrorangriff in Hanau führt vor Augen, wie schwer es fällt, den Täter deutlich als islamfeindlichen Rechtsextremisten zu bezeichnen. Das Bild eines Irren überschattet die Ideologie des Täters.

Wenn Politik, Justiz, Medien und Zivilgesellschaft spätestens jetzt nicht handeln, kann der rechte Terror zum Alltag in Deutschland werden. Kassel, Halle und Hanau – in nur einem halben Jahr hat der Rechtsterrorismus drei Mal zugeschlagen.

Am Tag nach dem rechtsextremistischen Terrorangriff von Hanau befinden wir uns in einem ähnlichen Zustand wie nach Mölln und Solingen. Wenn wir nun kein Zeichen setzen, dürfen wir uns nicht über ein Abgleiten unserer Gesellschaft nach rechts wundern.

Die FPÖ gehört zu den erfolgreichsten rechtspopulistischen Parteien in Europa. Themen wie Islam, kulturelle Fremdartigkeit oder Kriminalität wurden werbewirksam eingesetzt – und auch von Konservativen und Sozialdemokraten übernommen.

Share.

Leave A Reply