Demonstration in Athen für Flüchtlinge – gegen die Schließungspolitik der EU

0
Vor dem Hintergrund der humanitären Krise an der griechischen Grenze demonstrierten in Athen Tausende gegen die Flüchtlingspolitik ihrer Regierung und der EU.

Tausende Demonstranten haben sich am Donnerstag in der griechischen Hauptstadt Athen zu einem Solidaritätsmarsch für Flüchtlinge versammelt.

Sie demonstrierten gegen die abschottende Flüchtlingspolitik ihrer Regierung, die von der EU unterstützt wird.

Von der Universität marschierten sie zum Sintagma-Platz, wo sich das Parlamentsgebäude befindet. Dabei trugen sie Transparente mit den Worten „Griechen und Ausländer können zusammenarbeiten” oder „Tod dem Faschismus”. Die Kundgebung verlief friedlich.

Nach Angaben des türkischen Innenministeriums haben über 142.000 Flüchtlinge die Türkei in Richtung Griechenland verlassen. Wegen dem Konflikt im syrischen Idlib hatte die Türkei am Wochenende ihre Grenzen nach Griechenland für Flüchtlinge geöffnet. Sie befürchtet eine weitere Flüchtlingswelle.

Griechenland hingegen verriegelte seine Grenzen. Die griechischen Grenztruppen reagieren mit Tränengas und Blendgranaten. Es kommt immer wieder zu gewaltsamen Szenen. Auch Kinder sind betroffen. Das Vorgehen Griechenlands wird von der deutschen Regierung unterstützt.

TRT Deutsch und Agenturen
Share.

Leave A Reply