EU sollte digitale Steuerpläne vorantreiben, sagt Frankreich

0

PARIS, 14. Oktober – Die Europäische Union sollte die Pläne für eine blockweite digitale Steuer vorantreiben, falls die globalen Gespräche bei der OECD zur Neufassung der internationalen Steuerregeln scheitern, sagte der französische Finanzminister Bruno Le Maire am Mittwoch.

Die G20-Finanzminister unterstützten am Mittwoch die Verlängerung der Verhandlungen bis Mitte 2021, um die grenzüberschreitenden Steuervorschriften für das digitale Zeitalter zu aktualisieren, nachdem die Gespräche nach dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie zum Stillstand gekommen waren und angesichts der Zurückhaltung Washingtons angesichts der bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen.

Le Maire sagte, dass sein amerikanischer Amtskollege Steven Mnuchin gegen die OECD-Vorschläge zur digitalen Besteuerung sei, die darauf abzielen, in den USA ansässige Technikgiganten wie Google, Facebook und Amazon davon abzuhalten, Gewinne legal in Niedrigsteuerländer wie Irland zu verlagern.

Er fügte hinzu, dass ein Regierungswechsel in Washington nach den US-Wahlen vom 3. November nicht notwendigerweise zu einer Änderung der US-Position führen würde, obwohl die neue Regierung weniger aggressiv mit Handelsvergeltungsmaßnahmen vorgehen könnte.

“Entweder man akzeptiert wieder eine Verlängerung um Monate, vielleicht um Jahre, oder man ist der Meinung, dass faire Steuern auf digitale Aktivitäten dringend notwendig sind und in diesem Fall geht Europa mit gutem Beispiel voran”, sagte Le Maire.

“Wir halten es für unabdingbar, dass Europa mit gutem Beispiel vorangeht und so bald wie möglich eine digitale Besteuerung einführt”.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

In Ermangelung einer globalen Reform der jahrzehntelang geltenden Regeln für die grenzüberschreitende Besteuerung sind immer mehr Länder dem Beispiel Frankreichs gefolgt und haben Pläne für eine eigene nationale Steuer auf digitale Dienste vorgelegt.

Während die Gespräche in diesem Jahr noch liefen, setzte Frankreich die Erhebung seiner Steuer bis Dezember aus, und Washington setzte bis Januar Vergeltungszölle auf französische Waren aus.

Obwohl die Gespräche bis Mitte 2021 zurückgestellt wurden, sagte Le Maire, dass die französische Steuer auf digitale Dienstleistungen wie geplant ab Dezember eingezogen werden würde. (Bericht von Leigh Thomas Bearbeitung von Gareth Jones)

Share.

Leave A Reply