Fußball-England überrascht Belgien mit 2:1-Nationen-Liga…

0

Von Hugh Lawson

LONDON, 11. Oktober – Ein Elfmeter von Marcus Rashford und ein abgefälschter Treffer von Mason Mount verhalfen England am Sonntag in Wembley zum 2:1-Sieg über den Tabellenführer Belgien und zum Aufstieg in der UEFA-Nationalliga-Gruppe.

Romelu Lukaku eröffnete den Torreigen für die Gäste vom Elfmeterpunkt aus in der 16. Minute, nachdem er durch einen ausholenden Angriff des Engländers Eric Dier zu Fall gebracht worden war. Es war der 13. Treffer des Stürmers von Inter Mailand in den letzten 11 Spielen für sein Land.

Die Belgier drängten nach vorne, wobei Yannick Carrasco und Kevin de Bruyne Raum und Zeit fanden, um in der ersten Halbzeit sieben Torschüsse auf die beiden englischen Tore zu erzielen.

Ein Teil von Englands Kampf um Chancen ergab sich aus dem Einsatz von Trainer Gareth Southgate mit einer fünfköpfigen Rückraummannschaft und vielleicht auch aus seiner Entscheidung, Mittelfeldspieler Jack Grealish, der Mitte der Woche beim 3:0-Freundschaftsspiel gegen Wales als Mann der Partie für seine kreativen Bemühungen auf der Bank sitzen zu lassen.

Doch als England gegen Ende der Halbzeit eine Ecke gewann, zog der Belgier Thomas Meunier den Kapitän der Gastgeber, Jordan Henderson, ungeschickt zu einem Elfmeter zu Fall.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Rashford verwandelte vom Elfmeterpunkt aus und erzielte sein elftes Tor im englischen Trikot.

In der zweiten Halbzeit nahm England dann wieder Fahrt auf und wurde in der 64. Minute durch Mount mit einem Schuss belohnt, der den Stiefel von Belgiens Verteidiger Toby Alderweireld stark abfälschte und über Torhüter Simon Mignolet in die hintere Ecke des Netzes schleuderte.

“Es ist egal, wie sie reingehen. Ich hatte ein bisschen Platz im Strafraum und hatte nur eines im Sinn, nämlich den Ball aus dem Körper zu bekommen und zu schießen. Eine große Ablenkung, aber du wirst sie nehmen”, sagte Mount zu Sky Sports.

Obwohl Belgien wiederholt nach vorne drängte, behielt England seine Form und lief die Uhr nach unten, um einen Sieg zu verbuchen, mit dem man in der Nations League-Gruppe sieben Punkte auf die sechs belgischen Punkte verbesserte.

“Sie machten es uns schwer, wir hielten zur Halbzeit durch, wir kamen mit 1:1 zurück und wir wussten, dass wir uns dann neu formieren, über die Dinge reden konnten, die wir besser machen konnten, und die Probleme, die wir hatten, beheben konnten”, sagte Mount.

“Wir haben die Mentalität, wir haben die Arbeitsmoral, immer besser zu werden, und das ist der Weg, auf dem wir uns befinden”. (Bericht von Hugh Lawson, herausgegeben von Ed Osmond)

Share.

Leave A Reply