Gesetzesentwürfe zur Rechenschaftspflicht der Polizei in der Gesetzgebung von Minnesota blockiert

0

 

Während sich die Gesetzgeber hinter verschlossenen Türen zusammenkauerten oder sich auf dem Boden trafen, um weniger umstrittene Gesetze zu verabschieden, veranstalteten rund 400 Demonstranten eine Kundgebung am 19. Juni vor dem Kapitol, bei der sie Floyds Namen sangen und die Gesetzgeber aufforderten, die Gesetzesvorlage des Hauses zu verabschieden.

Das demokratisch kontrollierte Haus hat am frühen Freitag ein umfangreiches Paket von Maßnahmen zur Rechenschaftspflicht der Polizei verabschiedet, die in einer Gesetzesvorlage zusammengefasst sind. Es enthält Elemente von fünf bescheideneren Polizeigesetzen, die der von den Republikanern kontrollierte Senat Anfang der Woche verabschiedet hat, die jedoch größere Änderungen vornehmen würden als von den Republikanern des Senats angekündigt.

MINNEAPOLIS – Eine Sondersitzung der Gesetzgebung von Minnesota schien am Freitag in einer Pattsituation zu sein, in der beide Parteien tief gespalten waren, wie weit der Gesetzgeber gehen sollte, um die Polizei in dem Staat, in dem George Floyd getötet wurde, neu zu gestalten.

Der demokratische Gouverneur Tim Walz sagte am Freitagabend im Public-Affairs-Programm „Almanac“ von TPT, er sei weiterhin zuversichtlich, dass ein Kompromiss erzielt werden könne und die Verhandlungen fortgesetzt würden.

“Wir müssen etwas gegen die Rechenschaftspflicht und die Reform der Polizei unternehmen”, sagte die Sprecherin des Demokratischen Hauses, Melissa Hortman aus Brooklyn Park, gegenüber Reportern. „Der tragische Mord an George Floyd am 25. Mai hat die gesamte gesetzgeberische Agenda verändert. Es gibt keine Möglichkeit für uns, von dieser Ungerechtigkeit wegzuschauen und nicht die Arbeit zu tun, die Tausende von Minnesotanern und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt von den Regierungen verlangen. “

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der Mehrheitsführer des GOP-Senats, Paul Gazelka vom East Gull Lake, hat wiederholt erklärt, dass der Freitag seine Frist für die Vertagung sei und dass sich der Gesetzgeber auf Vorschläge konzentrieren sollte, die beide Parteien unterstützen können. Die demokratischen Führer beider Kammern forderten ihn jedoch auf einer Pressekonferenz auf, mehr Zeit einzuräumen, damit beide Seiten Kompromisse bei der Polizeiarbeit und anderen heiklen Themen eingehen können. Er verschob seine eigene Pressekonferenz für Freitagnachmittag auf unbestimmte Zeit.

On Thursday, Walz challenged lawmakers to put the House bill on his desk in time to sign on Juneteenth, a holiday that has long commemorated the emancipation of enslaved Blacks but turned this year into one of protest against police brutality and racism following the killing of Floyd, an African American who died after a white Minneapolis police officer pressed a knee into his neck for several minutes.

“We have gone through some of the most tumultuous times in Minnesota´s history,” Walz said, citing the killing of Floyd and the state’s reopening from the coronavirus shutdown. “And I think there’s a desire of folks here to seize that moment and make those systemic changes.”

“Today as people across the state and nation recognize and observe Juneteenth, Senate Republicans are sending a loud message by choosing to pack up and leave before we´ve finished the work that Minnesotans are expecting us to do,” Democratic Senate Minority Leader Susan Kent, of Woodbury, told reporters. “Black, Indigenous and people of color have spent years fighting for justice. We can spend a little more than a week doing the same.”

Walz, who has called for making Juneteenth a state holiday, spoke Friday with musician Pharrell Williams, who tweeted that he´s asking every governor to make it a paid holiday for state employees, and that he spoke with a number of governors Friday. “Thank you for fighting for this issue. #Juneteenth is an important part of our history, and it should be recognized and remembered by our entire state each year,” Walz wrote as he retweeted Williams´ thanks.

The two parties also remained divided on the main unfinished business of the 2020 regular session, a public construction borrowing package known as a bonding bill, which could potentially include money for rebuilding neighborhoods in Minneapolis and St. Paul where businesses were damaged and destroyed in the unrest that followed Floyd’s killing. Other unresolved issues included a potential tax break that could benefit businesses seeking to rebuild, and how to allocate federal coronavirus relief money to local governments from the $2.1 billion the state received under the CARES Act.

Wenn in den großen Fragen keine Einigung erzielt wird, dürfte der Gesetzgeber Mitte Juli eine weitere Chance bekommen. Unter der Annahme, dass Walz beabsichtigt, die von ihm zur Reaktion auf die COVID-19-Pandemie eingesetzten Notfallbefugnisse um weitere 30 Tage zu verlängern, ist er gesetzlich verpflichtet, für den 12. Juli eine weitere Sondersitzung einzuberufen, damit der Gesetzgeber Einwände erheben kann. Deshalb hat er diese Sondersitzung angerufen. Die Hausdemokraten haben letzte Woche einen GOP-Versuch des Senats blockiert, die Notfallbehörde des Gouverneurs zu entfernen.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

People demonstrate at the Minnesota State Capitol in St. Paul, Minn. on Friday, June 19, 2020, to mark Juneteenth. Juneteenth marks the day in 1865 when federal troops arrived in Galveston, Texas, to take control of the state and ensure all enslaved people be freed, more than two years after the Emancipation Proclamation.(AP Photo/Jim Mone)

Share.

Leave A Reply