Kaliforniens angeblicher Golden State Killer will sich schuldig bekennen

0

 

Doch nichts ist sicher, bis er tatsächlich in einem Ballsaal der Sacramento State University spricht, der als Gerichtssaal genutzt wird, um während der Coronavirus-Pandemie für soziale Distanzierung zu sorgen.

Der Deal wird Joseph James DeAngelo Jr. jede Chance auf die Todesstrafe für 13 Morde und 13 Entführungsvorwürfe in sechs Landkreisen ersparen. Im Gegenzug erwarten Überlebende der Angriffe in den 1970er und 1980er Jahren, dass er bis zu 62 Vergewaltigungen zugibt, die ihm nicht strafrechtlich zur Last gelegt werden konnten, weil zu viel Zeit vergangen ist.

SACRAMENTO, Kalifornien – Vierzig Jahre nachdem ein sadistischer Vorortvergewaltiger Kalifornien terrorisiert hatte, was die Ermittler später als eine Reihe miteinander verbundener Angriffe und Morde erkannten, wird erwartet, dass sich ein 74-jähriger ehemaliger Polizist am Montag schuldig bekennt, der schwer fassbare Golden State Killer zu sein .

Gay und Bob Hardwick waren unter den Überlebenden.

Die Ermittler verbanden frühzeitig bestimmte Verbrechen mit einem bewaffneten und maskierten Vergewaltiger, der nachts in die Vorstadthäuser schlafender Paare einbrach, den Mann band und Geschirr auf seinen Rücken stapelte. Er würde drohen, beide Opfer zu töten, wenn er die Teller fallen hörte, während er die Frau vergewaltigte.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

“Ich war auf Nadeln und Stiften, weil ich es einfach nicht mag, dass unser Leben wieder an ihn gebunden ist”, sagte Jennifer Carole, die Tochter von Lyman Smith, einer Anwältin, die 1980 im Alter von 43 Jahren in Ventura County ermordet wurde . Seine Frau, die 33-jährige Charlene Smith, wurde ebenfalls vergewaltigt und getötet.

“Meiner Ansicht nach hat er es auf jeden Fall verdient, zu sterben. Ich sehe also, dass er die Todesstrafe gegen den Tod im Gefängnis eintauscht”, sagte sie. „Es wird gut sein, das Ding zur Ruhe zu bringen. Ich denke, er wird niemals die Strafe verbüßen, die wir verbüßt ​​haben – wir haben die Strafe 42 Jahre lang verbüßt. “

Sie freuen sich jetzt darauf, dass DeAngelo diesen Angriff von 1978 zugibt. Die Todesstrafe sei angesichts des Alters von DeAngelo und des Hinrichtungsmoratoriums von Gouverneur Gavin Newsom ohnehin nie realistisch gewesen.

Ein Schuldbekenntnis und eine lebenslange Haftstrafe vermeiden ein Gerichtsverfahren oder sogar die geplante wochenlange vorläufige Anhörung. Die Opfer erwarten, ihn bei seiner Verurteilung im August zu konfrontieren, wo es voraussichtlich mehrere Tage dauern wird, um DeAngelo und dem Richter Michael Bowman vom Obersten Gerichtshof des Verwaltungsbezirks Sacramento mitzuteilen, was sie erlitten haben.

Der jüngere Bruder von Ron Harrington, Keith, war nur drei Monate mit Patti Harrington verheiratet, als sie 1980 in ihrem Haus in Orange County von einem Mörder, der damals als Original Night Stalker bekannt war, zu Tode geprügelt wurden.

Alle vier Brüder waren erfolgreich, aber “Keith, der jüngste von uns, war der klügste”, sagte er. „Es ist einfach so ein Verlust. Und jedes Mal, wenn dies auftaucht, denke ich an all die Leben, die er als Notarzt gerettet hätte. “

Ihr Vater fand das Paar zwei Tage später.

Visalia Ransacker.

Der Mörder hat im Laufe der Jahrzehnte eine Reihe von Monikern für seine Verbrechen zusammengetragen.

“Es war so grausam”, sagte Harrington. “Mein Vater war nie derselbe.”

Diamond Knot Killer.

Ursprünglicher Nachtpirscher.

East Area Rapist.

Nur der bahnbrechende Einsatz neuer DNA-Techniken führte die Ermittler vor zwei Jahren zu DeAngelo, der 1979 von der Auburn Police Department nordöstlich von Sacramento entlassen wurde, nachdem er beim Ladendiebstahl von Hundeabwehrmitteln und einem Hammer erwischt wurde. Zuvor hatte er von 1973 bis 1976 als Polizist in der Stadt Exeter im Central Valley gearbeitet, in deren Nähe der Visalia Ransacker mehr als 100 Häuser südlich von Fresno getroffen hatte.

Das Rätsel erregte weltweites Interesse, ein Bestseller und eine sechsteilige HBO-Dokumentation mit dem Titel „Ich werde im Dunkeln verschwunden sein“, die am Sonntag Premiere hatte.

Aber erst Jahre später verbanden die Ermittler eine Reihe von Angriffen in Zentral- und Nordkalifornien mit späteren Morden in Südkalifornien und entschieden sich für den Spitznamen Golden State Killer für den mysteriösen Angreifer, dessen Verbrechen sich von 1974 bis Mitte 1986 über 11 Grafschaften erstreckten .

Die Ermittler erstellten sorgfältig einen Stammbaum, indem sie jahrzehntealte Tatort-DNA über eine beliebte Online-DNA-Datenbank mit einem entfernten Verwandten verknüpften. Sie beschränkten sich schließlich auf DeAngelo mit einem Verfahren, das seitdem in anderen Fällen landesweit angewendet wurde, sagten jedoch, sie bestätigten die Verbindung erst, nachdem sie seine DNA heimlich von seiner Autotür und einem weggeworfenen Taschentuch gesammelt hatten.

Prosecutors who had sought the death penalty cited the massively complicated case and the advancing age of many of the victims and witnesses in agreeing to consider the plea bargain.

His defense attorneys have publicly lobbied since then for a deal that would spare him the death penalty, though they did not respond to repeated requests for comment before Monday’s hearing.

“Death doesn´t solve anything. But him having to sit though a trial or preliminary hearing, that would have helped,” said Carole, who said neither she nor her slain father believed in capital punishment.

She was so committed to seeing the case through that she temporarily moved from Santa Cruz to her adult daughter’s Sacramento home, where she has slept on an air mattress in a spare bedroom. She has told the story of her father’s death and her own recent experiences through podcasts called The Lawyer´s Daughter.

“This will be a relief for all of us, to move on with our lives,” said Hardwick. “We´ve dealt with the effects of the attack for 42 years.”

Harrington supports the death penalty, but also agreed with prosecutors’ decision “just to give some degree of closure.”

But she said it “absolutely” makes sense for prosecutors to agree to a life sentence without parole, both to spare older victims and witnesses who are most vulnerable to the coronavirus from having to appear in court, and to save taxpayers the $20 million projected cost of a trial.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

FILE - In this March 12, 2020, file photo, Joseph James DeAngelo, charged with being the Golden State Killer, appears in court in Sacramento, Calif. The 74-year-old former police officer is tentatively set to plead guilty Monday, June 29, 2020, to being the elusive Golden State Killer. The hearing comes 40 years after a sadistic suburban rapist terrorized California in what investigators only later realized were a series of linked assaults and slayings. (AP Photo/Rich Pedroncelli, File)

Share.

Leave A Reply