Keine neuen NSW-Virusfälle, RBT wird fortgesetzt

0

Seit einer Woche gibt es in NSW keine lokalen Übertragungsfälle mehr.

Laut NSW Health wurden am Dienstag von 7000 Tests in den 24 Stunden bis 20 Uhr keine Fälle registriert, in denen zwei Personen derzeit auf der Intensivstation sind.

Zum ersten Mal seit fast einer Woche und zum dritten Mal seit Beginn der Pandemie Ende Februar wurden in NSW keine neuen Fälle von COVID-19 gemeldet.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Da die Zahl der neuen täglichen Fälle weiterhin gering ist, kündigte die Regierung von New South Wales am Dienstag an, dass Turnhallen, Tanzstudios und Fitnesscenter innerhalb von 14 Tagen wiedereröffnet werden könnten, während der Gemeinschaftssport für Kinder nächsten Monat zurückkehren würde.

“Das Risiko von Ausbrüchen oder einem erneuten Auftreten von Fällen bleibt bestehen.”

“Obwohl in den letzten 24 Stunden keine neuen Fälle registriert wurden, ist es wahrscheinlich, dass das Virus immer noch in Menschen in der Gemeinde verbreitet wird”, sagte Dr. McAnulty von NSW Health am Mittwoch.

Der Gemeinschaftssport für Kinder kann ab dem 1. Juli wieder aufgenommen werden.

Hallenbäder und Saunen können ebenfalls mit begrenzter Anzahl wieder geöffnet werden, während die Regierung Tattoo- und Massagesalons die Wiederaufnahme des Geschäfts ermöglichte.

Ab dem 13. Juni dürfen bis zu 10 Personen an Tanz-, Yoga- oder Pilates-Kursen teilnehmen, während bis zu 100 Personen in Innenräumen wie einem Fitnessstudio teilnehmen dürfen.

“Es wird nicht genau so sein wie es war, aber es wird sicher so nah wie möglich in einer COVID-19-Umgebung sein”, sagte der Gesundheitsminister von NSW, Brad Hazzard, am Dienstag gegenüber Reportern.

Herr Hazzard bemerkte auch, dass die Regierung von Berejiklian “sehr daran interessiert” sei, den Rückstand an Wahloperationen aufzuholen, der im März inmitten der Krise ausgesetzt wurde, und hoffte, dass das Gesundheitssystem von NSW bis zum Monatsende 75 Prozent der elektiven chirurgischen Kapazitäten wiederherstellen könne.

Die NSW-Polizei hat inzwischen die stationären Alkoholtests nach dem Abbruch der Straßenpraxis im März aufgrund von COVID-19-Sicherheitsbedenken wieder aufgenommen.

RBT-Standorte werden ab Mittwochmorgen wieder eingerichtet, und für das lange Juniwochenende wurde eine verstärkte Polizeipräsenz auf NSW-Straßen versprochen.

“Die Community hat bereits genug durchgemacht – wir hatten genug Trauma.”

“Unverantwortliches oder rücksichtsloses Verhalten, das andere gefährdet, wird nicht toleriert – es gibt keine Entschuldigung dafür, die Straßenverkehrsregeln nicht einzuhalten”, sagte Polizeiminister David Elliott in einer Erklärung.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Share.

Leave A Reply