Laut Taoiseach können Schulschließungen bis April oder Mai verlängert werden

0

TAOISEACH LEO VARADKAR hat einem Treffen der Fine Gael TDs mitgeteilt, dass die Schließung von Schulen aufgrund des Covid-19-Ausbruchs bis April oder Mai verlängert werden kann.

Der Taoiseach sprach heute Abend auch mit dem britischen Premierminister Boris Johnson, und die beiden waren sich einig, dass sie in Kontakt bleiben und ihre Maßnahmen – soweit möglich – auf die Krise ausrichten müssen.

Heute ist eine Woche vergangen, seit Varadkar der Nation mitgeteilt hat, dass die Schulen bis zum 29. März geschlossen werden müssen, da der Staat Schritte unternommen hat, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Angesichts der erwarteten Zahl von 15.000 Fällen bis Ende des Monats wurde jedoch darauf hingewiesen, dass die eingeleiteten Maßnahmen – zu denen auch Hochschulen und andere öffentliche Einrichtungen gehören – irgendwann verlängert werden könnten.

Die Gesundheitsbehörden haben erklärt, dass soziale Distanzierung von entscheidender Bedeutung ist, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. Nach der Schließung aller Pubs am Wochenende sagte der Chefarzt Dr. Tony Holohan, er sei zufrieden damit, wie die Öffentlichkeit den gegebenen Ratschlägen gefolgt sei.

Varadkar teilte heute Abend einer Telefonkonferenz der 35 TD der Partei mit, dass die Zahl der Fälle von Covid-19 in den kommenden Tagen weiter steigen wird.

Er sagte ihnen, die gesamte Regierung habe sich zusammengetan, um das Virus zu bekämpfen, und die Vorteile dieser sozialen Distanzierungsmaßnahmen dürften fünf bis zehn Tage lang nicht sichtbar sein.

In seinem Anruf bei Johnson begrüßte der Taoiseach die Entscheidung, Schulen zu schließen, und das Paar erörterte auch die Bedeutung einer engen Zusammenarbeit beim Betrieb des gemeinsamen Reisegebiets.

Heute Abend hat die Regierung ein Notfallgesetz verabschiedet, das darauf abzielt, die Ausbreitung des Virus zu stoppen, und parteiübergreifende Unterstützung erhalten.

Es wurde auch ein vorübergehender Mietstopp angezeigt, mit über 50.000 Anträgen auf das Covid-19-Arbeitslosengeld.

Mit Berichterstattung von Christina Finn

Share.

Leave A Reply