Meghans Rede “sehr kraftvoll” trotz königlichen Ausstiegs

0

Die königliche Schriftstellerin fügte hinzu, dass Meghan, die ihren HRH-Stil nicht mehr verwendet, als Familienmitglied immer noch Teil der Monarchie bleibt, obwohl sie von ihren königlichen Pflichten zurückgetreten ist.

Penny Junor sagte, die Adresse, die Meghan ihrer alten Highschool über den Tod von George Floyd in den USA gab, sei “sehr bewegend, sehr berührend”.

Die leidenschaftliche Rede der Herzogin von Sussex über schwarze Lebensmaterie wurde als unglaublich kraftvoll gefeiert, hätte es aber noch mehr tun können, wenn sie eine arbeitende Königin gewesen wäre, sagte eine königliche Kommentatorin.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Meghan und der Herzog von Sussex kündigten im März als leitende Royals, ein Schritt, der als Megxit bezeichnet wurde, nachdem ihre Pläne für eine Doppelrolle, ihr eigenes Geld zu verdienen und die Königin zu unterstützen, als nicht praktikabel angesehen wurden.

“Aber es spielt keine Rolle, denn sie ist immer noch ein Mitglied der königlichen Familie.”

“Ich denke, es ist sehr mächtig. Es tut mir leid, dass sie nicht als arbeitendes Mitglied der königlichen Familie spricht “, sagte der königliche Schriftsteller gegenüber der Nachrichtenagentur PA.

Die Herzogin erinnerte sich an die Unruhen in LA im Jahr 1992 und sagte den Studenten, dass das Leben von Herrn Floyd wichtig sei.

Herr Floyd starb, nachdem ihn ein weißer Polizist am 25. Mai in Minneapolis mit einem Knie in den Nacken gedrückt hatte, was in den USA Tage des Protests auslöste.

In einer Videobotschaft erzählte die Herzogin Mädchen, die das Immaculate Heart High abgeschlossen hatten, von ihrer „absoluten Verwüstung“ bei Rassenspaltungen und dem Tod von Herrn Floyd.

Sie fügte hinzu: “Es tut mir so leid, dass Sie in einer Welt aufwachsen müssen, in der dies immer noch vorhanden ist.”

Frau Junor fügte hinzu, dass Meghan Rede so viel Gewicht hatte, weil sie gemischte Rasse und königlich war.

“Deshalb ist es so mächtig. Es ist eine Kombination aus wer sie ist und was sie ist. “

Auf die Frage, ob Meghan die Freiheit gehabt hätte, dieselbe Adresse wie eine hochrangige Königin zu liefern, antwortete Frau Junor: „Ich denke, sie würde… ich denke, dies sind außergewöhnliche Zeiten und außergewöhnliche Umstände.“

Das Ehepaar, das jetzt einen einjährigen Sohn, Archie, hat, berichtete in einer Fernsehdokumentation über seine Afrika-Tour im Herbst 2019 über seine Kämpfe im Umgang mit dem königlichen Leben und das intensive Interesse an Boulevardzeitungen.

Für Harry und Meghan hat sich viel geändert, seit sie am 19. Mai 2018 in der St. George’s Chapel in Windsor Castle vor der königlichen Familie, prominenten Gästen und einem weltweiten Fernsehpublikum von Millionen ihre Gelübde abgelegt haben.

Sie fügte hinzu: “Ich glaube, sie hätte es tun können, wenn sie hier gewesen wäre, und es wäre vielleicht noch mächtiger gewesen.”

“Je mehr sie es für immer nutzen, desto besser.”

Frau Junor fügte hinzu: „Sie ist, wer sie ist. Harry ist wer er ist. Sie leben zufällig in Amerika, haben aber immer noch eine Stimme.

Das Ehepaar, das jetzt in Los Angeles lebt, wo es sich mitten im Ausbruch des Coronavirus befindet, bereitet sich auf die Gründung seiner neuen gemeinnützigen Organisation Archewell vor.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Share.

Leave A Reply