Morgan Burke, der langjährigste AD der Kesselbauer, stirbt mit 68 Jahren

0

Burke übernahm 1993 die sportliche Leitung und hielt diesen Titel, bis er 2016 zum Vizepräsidenten der Universität für besondere Projekte ernannt wurde.

Universitätsbeamte sagten in einer Erklärung, dass bei Burke Amyloidose diagnostiziert worden sei, eine Erkrankung, die durch den Aufbau eines abnormalen Proteins verursacht wird, das die Organe des Körpers daran hindert, richtig zu funktionieren.

WEST LAFAYETTE, Ind. – Morgan Burke, der dienstälteste athletische Direktor in der Geschichte des Purdue, starb am Montag in seinem Haus, nachdem er ein Jahr lang gegen eine seltene Krankheit gekämpft hatte. Er war 68 Jahre alt.

Es war während Burkes Ära, in der Purdue einige der größten Erfolge der Schule feierte – nationale Meisterschaften im Frauenbasketball 1999 und im Frauengolf 2010, die Reise zum Rose Bowl 2000 und drei aufeinanderfolgende Big-Ten-Basketball-Krönungen der Männer Mitte der 1990er Jahre. Er schaute auch gerne einigen der größten Stars der Schule zu, wie Glenn Robinson und Drew Brees.

Burkes Amtszeit war geprägt von seiner Behauptung, dass ihm der Sieg im Klassenzimmer genauso wichtig war wie der Sieg auf den Sportplätzen.

“Morgan hinterließ eine unauslöschliche Spur in der Purdue-Athletik, und Tausende von Studenten-Sportlern profitierten von seiner treuen Führung”, sagte Universitätspräsident Mitch Daniels. “Er war der ultimative Wettkämpfer, und seine Leidenschaft für die Boilermakers war unübertroffen. Er diente der Universität auch in den letzten vier Jahren und tat alles, was er konnte, um unsere Mission zu stärken”.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Keady beendete seine Karriere in Purdue mit den meisten Siegen in der Schulgeschichte, und Burke stellte den verstorbenen Joe Tiller ein, der die Boilermakers schließlich zu 10 Schüsselauftritten von 1997-2008 führte.

“Nicht viele Menschen liebten Purdue mehr als Morgan Burke”, sagte Herren-Basketballtrainer Matt Painter, den Burke als Ersatz für den in den Ruhestand tretenden Gene Keady einstellte. “Er schuf eine Grundlage für das moderne Programm und wirkte sich auf unzählige Trainer, Mitarbeiter und Studenten-Sportler aus. Ich persönlich schulde ihm großen Dank dafür, dass er das Vertrauen und die Zuversicht in mich hatte, unser Basketball-Programm zu leiten. Zu sagen, dass ich ihm dafür ewig dankbar bin, wäre eine Untertreibung”.

Burke beaufsichtigte auch eine Reihe größerer Anlagenprojekte, darunter die Renovierung des Ross-Ade-Stadions und der Mackey-Arena und des Birck Boilermaker Golfkomplexes sowie den Bau neuer Baseball- und Softballplätze und des Boilermaker Aquatic Center, das nach dem ehemaligen Kapitän des Schwimmteams benannt wurde. Er half Daniels sogar bei der Entwicklung und Gründung von Purdue University Global.

Und doch lag der kumulierte GPA des Studenten-Sportlers in den letzten 15 Semestern von Burkes Amtszeit bei 3,0.

Er schloss 1973 sein Studium an der Purdue University ab, erwarb 1975 seinen Master-Abschluss an der Purdue University und erwarb 1980 einen Abschluss in Jura an der John Marshall Law School in Chicago.

Nach dem College arbeitete er in der Stahlindustrie. Aber als die Boilermakers einen neuen Sportdirektor brauchten, gab Burke seine Position als Vizepräsident von Inland Steel auf und arbeitete weiter in der Führung als Präsident der Division IA Athletic Directors Association und des NCAA Leadership Council.

Er hinterlässt seine Frau Kate, drei Kinder – Joyce (Ehemann Ryan), Morgan Jr. (Ehefrau Molly) und Patrick (Ehefrau Courtney) – und drei Enkelkinder: Kate, Andrew und Parker June.

“Morgan war für viele von uns ein großer Freund und Kollege und hinterließ ein unglaubliches Vermächtnis unermüdlicher und selbstloser Hingabe an alle Dinge, die Purdue, aber vor allem unsere Studenten-Sportler in Vergangenheit und Gegenwart betrafen, sagte Mike Bobinski, Burkes Nachfolger. “Ihm lagen sie und ihr Erfolg sehr am Herzen, und er stand mit Stolz für all die richtigen Dinge in der Welt der Interkollegial-Leichtathletik.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Share.

Leave A Reply