Rechtsextremer Terror: Neue Angriffe auf Shisha-Bars und Dönerbisse

0
Die Welle der rechtsextremistisch motivierten Anschläge reißt nicht ab. Nach Hanau wurden in Döbeln und Stuttgart zwei Shisha-Bars und ein Dönerimbiss Zielscheibe von rassistischen Angriffen.

Unbekannte haben in Stuttgart auf das Fenster einer Shisha-Bar geschossen – verletzt wurde niemand, wie ein Sprecher der Polizei am Samstagabend sagte. Die Ermittler gehen davon aus, dass zum Tatzeitpunkt niemand im Gebäude war. Der oder die Täter hätten mit einer unbekannten Waffe noch ein weiteres Fenster in dem Gebäudekomplex beschossen, hieß es von der Polizei. Unter anderem befinde sich in dem Gebäude noch ein Fitnessstudio. Während ein Projektil die Scheibe der Bar durchschlug, hielt die Scheibe im Eingangsbereich demnach stand. Ein Mitarbeiter bemerkte den Schaden Samstagmittag. Wann die Scheibe zerstört wurde, war zunächst unklar.

Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren. Da das Tatmotiv bislang unklar ist, hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Döbeln: Brandanschlag auf Shisha-Bar und Dönerimbiss

In der Nacht zum Freitag haben Unbekannte in Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) einen Brandanschlag auf eine Shisha-Bar und einen Dönerimbiss verübt.

Wie „Blick.de“ am Freitag berichtete, sollen Anwohner gegen 03.00 Uhr einen Brand im Keller eines Gebäudes in der Bahnhofstraße bemerkt haben. Nach ersten Erkenntnissen habe ein Schuppenanbau im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses gebrannt.

Das Feuer sei schnell gelöscht worden. Es soll ein erheblicher Schaden entstanden sein, dabei sei auch die Rückfassade des Hauses in Mitleidenschaft gezogen. Im Brandgebäude befänden sich auch eine Shisha-Bar und ein Dönerimbiss. Die Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus, so „Blick.de“.

Das Landeskriminalamt Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. Da ein rassistisch motivierter Anschlag nicht ausgeschlossen werden kann, hat das Extremismus- und Terrorismus-Abwehrzentrum die polizeilichen Ermittlungen übernommen.

Am Mittwochabend hatte ein 43-jähriger Deutscher in Hanau neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen. Der Rechtsterrorist tötete anschließend seine 72 Jahre alte Mutter und sich selbst. Einer der Tatorte war eine Shisha-Bar. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Täter eine rassistische und rechtsextreme Gesinnung.

TRT Deutsch und Agenturen
Share.

Leave A Reply