Statue des ehemaligen Besitzers der Rothäute aus RFK entfernt

0

1962 war Marshall der letzte NFL-Eigentümer, der integriert wurde.

Marshall integrierte das Franchise erst, nachdem er in den 1960er Jahren dazu gezwungen worden war.

Eine Statue des ehemaligen Washington Redskins-Eigentümers George Preston Marshall wurde am Freitagmorgen vom Gelände des RFK-Stadions entfernt.

-Feldebene Medien

Im Jahr 1933 wurde das Franchise in Redskins umbenannt und teilte sich Fenway Park mit den Boston Red Sox. Marshall brachte das Team 1937 in seine Heimatstadt Washington, D.C.

Marshall startete das Franchise 1932 als Boston Braves und blieb bis zu seinem Tod 1969 der Haupteigentümer.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Bitte geben Sie diesen Beitrag weiter

Share.

Leave A Reply