Titanen können eine erfolgreiche Kultur aufbauen: Fogarty

0

Der 26-Jährige hatte seinen ersten NRL-Auftritt seit genau 1000 Tagen beim 36: 6-Misserfolg am vergangenen Freitag durch North Queensland in Townsville.

Sie haben fast ein ganzes Jahr lang keinen NRL-Sieg gekostet, aber Gold Coast kann nach Ansicht von Halfback Jamal Fogarty immer noch eine erfolgreiche Kultur schaffen.

Diese Niederlage war die 14. in Folge für die Titanen. Ihr letzter Sieg kam vor knapp 12 Monaten, als sie am 9. Juni 2019 im Suncorp Stadium gegen Brisbane besiegten.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Fogarty wurde von den Titanen nach nur zwei Einsätzen in der Saison 2017 geschnitten und war Teil des Burleigh Bears-Teams, das letztes Jahr das große Finale des Queensland Cup gewann.

Im Gegensatz zu vielen seiner Teamkollegen waren die jüngsten Erfahrungen von Fogarty auf dem Feld glücklich.

Trotz des Starts unter Trainer Justin Holbrook mit drei Niederlagen – 106 Gegentreffer und nur 18 Punkte – ist Fogarty fest davon überzeugt, dass die Dinge nicht so schlimm sind, wie sie bei den Titanen scheinen.

“Wir haben großartige Trainerstab.

“Es kann definitiv hier passieren”, sagte er.

Mit Bears-Trainer Jimmy Lenihan, der jetzt zu Holbrooks Trainerstab gehört, und Holbrook selbst, der St. Helen im vergangenen Jahr zum Super League-Titel in England geführt hat, sagt Fogarty, dass seine Teamkollegen glauben müssen, dass sich die Situation für die Titanen ändern wird.

“Sie haben Prinzipien eingeführt, die offensichtlich funktionieren, weil wir dies in kleinen Patches getan haben.

“Wenn wir uns weiterentwickeln und jede unserer Rollen verstehen und härter für einander arbeiten können, stellen sich diese Patches als größere Patches innerhalb der Spiele heraus, und dann wird natürlich der gesamte Verein glücklich sein.”

“Wenn jeder Einzelne glücklich ist und guten Fußball spielt, dann kommt diese Kultur ganz natürlich ins Spiel.”

Fogarty erwartet auch, dass sich seine Partnerschaft mit Ash Taylor erst nach der Niederlage gegen die Cowboys am vergangenen Freitag verbessern wird.

“Es wird ein bisschen Zeit brauchen, um sich gegenseitig zu fühlen, wer das macht und wer das macht.

“Das ist unser erstes Spiel seit langer Zeit, das wir zusammen gespielt haben”, sagte er.

Taylor wechselte auf den fünften Platz, um Platz für Fogarty auf Platz 7 zu machen, und der Halfback sagte, es sei immer noch eine sehr laufende Arbeit zwischen den beiden.

„Wenn wir uns jede Woche weiterentwickeln können, werden die Ergebnisse auf uns zukommen. Wir müssen einfach weiter hart arbeiten. “

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Share.

Leave A Reply