US-Militär sagt “laufende Situation” im Irak am vierten Tag der Angriffe in Folge

0

Ein Sprecher der US-geführten Koalition hat gegenüber Tekk.tvBerichte über den vierten Tag von Angriffen auf US-Stellungen, die zuvor von irakischen Milizen aufgestellt wurden, bestätigt.

“Diese Berichte sind uns bekannt”, sagte die US-geführte Koalition gegenüber Tekk.tv.”Da dies eine anhaltende Situation ist, haben wir derzeit keine weiteren Details.”

Die Erklärung kam als Unterstützung von Milizen, die mit der pro-iranischen “Achse des Widerstands” in Umlauf waren, die zeigten, dassVerteidigungssysteme der US-Botschaft in Bagdad als Reaktion auf unsichtbare Bedrohungen aus der Luft.

Die Sabreen News behaupteten, die Angreifer hätten einen doppelten Ansatz verfolgt und Katjuscha-Raketen sowohl aus dem Gebiet von Al-Rusafa als auch aus der Nähe von Al-KindiKrankenhaus, obwohl dies nicht unabhängig verifiziert werden konnte.

Sollte der Angriff bestätigt werden, wäre das ein weiteres Zeichen dafür, dass irakische Milizen bereit sind, ihre Kampagne zur Vertreibung der US-Streitkräfte aus dem Land zu eskalieren.

Der Sprecher des irakischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Yahya Rasool, hatte solche Angriffe im Gefolge früherer Operationen gegen den Luftwaffenstützpunkt Ain al-Asad in der Provinz Al-Anbar, bei dem zwei Personen mit noch nicht bekannt gegebenen Zugehörigkeiten verletzt wurden, und den Luftwaffenstützpunkt Erbil in der Hauptstadt verurteiltder Nordenhern irakische Region Kurdistan.

In Bezug auf diese Operationen als “terroristische” Angriffe sagte Rasool, dass “wieder einmal die Feinde des Irak aufdringlich sind und die Sicherheit, Souveränität und Sicherheit des Landes ins Visier nehmenunserer Bürger.”

Er bezeichnete auch frühere Angriffe auf die US-Botschaft in Bagdad als illegal.

Rasool sagte, die Täter hätten “das Hauptquartier der diplomatischen Vertretungen ins Visier genommen, die unter dasSchutz des Staates, was einen eklatanten Verstoß gegen alle Gesetze und einen Angriff auf das Ansehen des Staates und seine internationalen Verpflichtungen darstellt.”

Rasool hat die USA auch zuvor dafür verurteilt, dass sie auf beiden Seiten der USA Luftangriffe durchgeführt habender irakisch-syrischen Grenze im vergangenen Monat als Reaktion auf eine frühere Angriffe auf US-Positionen.Das Pentagon sagte, es zielte auf Einrichtungen, “die von vom Iran unterstützten Milizen genutzt werden, die an Angriffen mit unbemannten Luftfahrzeugen (UAV) gegen US-Personal und Einrichtungen im Irak beteiligt sind”.

Aber Bagdad-Beamte, darunter Rasool und Premierminister PrimeMustafa al-Kadhimi betrachtete die US-Operation als Verletzung der Souveränität des Irak und warnte davor, den Irak bei Angriffen auf Nachbarländer oder als Schlachtfeld konkurrierender geopolitischer Interessen einzusetzen.

Rasool kanalisierte diese Kritik gegendiejenigen, die Raketen- und Drohnenangriffe auf US-Positionen starten.

“Die Regierung bekräftigt ihre Weigerung, irakisches Land und die Sicherheit ihrer Bürger als Schauplatz für Stellvertreterkriege zu nutzen”, sagte er vor dem jüngsten Vorfallbei der US-Botschaft in Bagdad.”Dies erfordert Zurückhaltung und Respekt für die Ergebnisse des strategischen Dialogs.”

Dies ist eine Entwicklung und wird mit weiteren Informationen aktualisiert, sobald sie verfügbar sind.

Share.

Leave A Reply