Voestalpine Bücher 2019/20 Nettoverlust aufgrund schwacher Autoindustrie, Coronavirus-Effekte

0

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte 1,2 Milliarden Euro, soll aber im laufenden Geschäftsjahr auf 600 bis 1 Milliarde Euro sinken.

Der österreichische Konzern verbuchte für das Geschäftsjahr 2019/20 einen Verlust von 216 Millionen Euro (242 Millionen US-Dollar), nachdem er im Vorjahr einen Gewinn von 459 Millionen Euro erzielt hatte.

WIEN, 3. Juni – Der Spezialstahlhersteller Voestalpine meldete am Mittwoch einen Nettoverlust für das im März endende Geschäftsjahr, da die Nachfrage aus der Automobilindustrie infolge der Coronavirus-Krise und aufgrund interner betrieblicher Probleme weiter versiegte.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

($ 1 = 0,8924 Euro) (Berichterstattung von Kirsti Knolle Schnitt von Michelle Martin)

Bitte teilen Sie diesen Beitrag

Share.

Leave A Reply