Zwei Polizisten in NRW positiv auf Coronavirus getestet

0
Zwei Polizeibeamtinnen aus Viersen in NRW wurden positiv auf Coronavirus getestet. Sie befinden sich laut  Kreispolizeibehörde Viersen in häuslicher Isolation. Auch die Kölner Berufsfeuerwehr meldet zwei Coronavirus-Fälle.

Von den Coronavirus-Infektionen in Nordrhein-Westfalen sind auch zwei Beamtinnen der Polizei betroffen. Wie die Kreispolizeibehörde Viersen am Sonntag mitteilte, wurden die beiden am Samstag positiv auf das Virus getestet. Demnach zeigen die Beamtinnen, die zwar bei der Kreispolizei arbeiten, aber nicht im Kreis Viersen wohnen, derzeit keine Krankheitssymptome und befinden sich in häuslicher Isolation.

„Wir nehmen die Lage ernst, aber es besteht derzeit kein Grund zur Besorgnis“, erklärte der Abteilungsleiter der Polizei, Manfred Krüchten. Alle notwendigen Vorsorgemaßnahmen gegen die Verbreitung des Virus würden verstärkt. „Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Viersen ist nach wie vor gewährleistet“, fügte Landrat Andreas Coenen als Behördenleiter der Kreispolizei hinzu.

Den Behörden zufolge wurden alle Mitarbeiter informiert, die in Kontakt mit den Beamtinnen standen. Vorsorglich blieben nun mehrere Mitarbeitende ebenfalls in häuslicher Isolation. Auch Bürger, die soweit bekannt in Kontakt mit den beiden standen, seien informiert worden.

Zugleich wurde am Sonntag bekannt, dass auch zwei Angehörige der Berufsfeuerwehr Köln positiv auf dass neuartige Coronavirus getestet wurden. Einer der beiden infizierten Feuerwehrmitarbeiter stammt aus dem Kreis Heinsberg, der andere aus dem Kreis Düren, wie die Stadt Köln mitteilte.

Beide befinden sich demnach in häuslicher Quarantäne, ebenso 21 weitere Kontaktpersonen von der betroffenen Feuer- und Rettungswache in Köln. „Die Einsatzbereitschaft von Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Köln ist sichergestellt“, hieß es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung.

AFP
Share.

Leave A Reply