BaFin: Wie die Finanzaufsicht in der Corona-Krise agiert – Top News

0

Am stärksten dürften von der aktuellen Krise nach Bafin-Einschätzung Geldhäuser betroffen sein, die ohnehin unter Ertragsschwäche, Niedrigzinsen und digitaler Konkurrenz leiden.

Erheblich mehr Probleme der Banken mit Kreditausfällen erwartet die BaFin erst im kommenden Quartal.

Derzeit profitiert die Kreditwirtschaft auch davon, dass Aufseher – sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene – vorübergehend bestimmte Vorgaben gelockert haben.

So erlaubt zum Beispiel die Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB) Geldhäusern im Euroraum, zeitlich begrenzt die sonst gültigen Vorgaben für Kapital- und Liquiditätspuffer zu unterschreiten.

Außerdem bekommen die Institute mehr Zeit bei der Umsetzung verschärfter Kapitalregeln.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat den Kreditinstituten zugesagt, ihnen in der Corona-Krise möglichst weit entgegenzukommen, um eine Kreditklemme zu verhindern.

Banken sollen weiter Kredite vergeben – trotz steigender Risiken.

Die Corona-Krise wird Deutschlands Kreditinstitute nach Einschätzung der Finanzaufsicht Bafin nicht aus der Spur werfen.

Die Behörde überwacht die finanzielle Stabilität von Banken und Versicherungen in Deutschland.

!

Anzeichen für eine neue Finanzkrise sieht die Bafin aktuell nicht – trotz der massiven wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie.

Seit der Finanzkrise 2008/2009 sei das Finanzsystem deutlich stabiler geworden.

Weniger strenge Regeln auf Zeit

Momentan keine neue Finanzkrise in Sicht

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat den Kreditinstituten zugesagt, ihnen in der Corona-Krise möglichst weit entgegenzukommen, um eine Kreditklemme zu verhindern.

Banken sollen weiter Kredite vergeben – trotz steigender Risiken.

BaFin: Wie die Finanzaufsicht in der Corona-Krise agiert

Share.

Leave A Reply