Börse: Corona belastet Allianz und Post – Top News

0

Die Deutsche Post hat im ersten Quartal weniger als die Hälfte verdient im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Der Shutdown vieler Volkswirtschaften trifft die Logistiker hart.

Dennoch kann die Post einen höheren Umsatz vermelden, als Analysten erwartet hatten.

Auch spricht der Konzern von Anzeichen einer Normalisierung des Geschäfts in Europa.

Die Aktien der Post klettert zwischenzeitlich um über 4 Prozent.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der DAX kommt aktuell nicht vom Fleck und steht kaum verändert bei 10.

826 Punkten.

Der Euro notiert bei 1,0815 Dollar.

Ohne klaren Trend – so präsentieren sich heute die deutschen Aktienmärkte.

Immer mehr Unternehmen legen ihre Quartalsbilanzen vor.

Da zeigt sich, dass bereits bis Ende März die Corona-Pandemie deutliche Spuren hinterlassen hat.

Covid-19 hat den Versicherer Allianz nach eigenen Angaben bislang 700 Millionen Euro gekostet.

Der Gewinn des Münchner Konzerns sank im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um fast 30 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro.

Eine Prognose für das Gesamtjahr will die Allianz angesichts der Unsicherheiten noch nicht abgeben.

Die Aktien fallen zwischenzeitlich um 3 Prozent.

Deutsche Post sieht Anzeichen einer Normalisierung

Ohne klaren Trend – so präsentieren sich heute die deutschen Aktienmärkte.

Immer mehr Unternehmen legen ihre Quartalsbilanzen vor.

Da zeigt sich, dass bereits bis Ende März die Corona-Pandemie deutliche Spuren hinterlassen hat.

Börse: Corona belastet Allianz und Post

Share.

Leave A Reply