Börse: Furcht vor Corona kehrt zurück – Top News

0

Es gibt aber auch einen eindeutigen Gewinner: die Aktien von Wirecard schnellen um 7,5 Prozent nach oben.

Wie am Wochenende bekannt wurde, gibt der Chef des bayerischen Zahlungsdienstleisters, Markus Braun, die Verantwortung für die Kapitalmarktkommunikation ab.

Diese wurde immer wieder kritisiert.

Braun bleibt aber an der Spitze von Wirecard.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der kleine DAX-Gewinn der vergangenen Woche ist bereits wieder weg.

Die Anleger sind vorsichtig.

Sie fürchten insbesondere eine zweite Corona-Infektionswelle.

Die jetzt wieder steigenden Fallzahlen aus Deutschland und auch aus Südkorea bereiten den Investoren Sorgen.

Sie sehen die gerade eingeleiteten Lockerungen für die Wirtschaft in Gefahr.

So gibt der DAX rund ein halbes Prozent nach auf 10.

860 Punkte.

Die größten Verlierer sind die Anteile von MTU, Infineon und HeidelbergCement mit Abschlägen von 2,5 bis 3,5 Prozent.

Henkel leidet darunter, dass viele Autoproduktionen stillgestanden haben und deshalb weniger Klebstoff gebraucht wurde.

Die Henkel-Aktien büßen 2 Prozent ein.

Der Euro steht bei 1,0820 Dollar.

Wirecard mit Kurssprung

Henkel: weniger Klebstoff gefragt

Der kleine DAX-Gewinn der vergangenen Woche ist bereits wieder weg.

Die Anleger sind vorsichtig.

Sie fürchten insbesondere eine zweite Corona-Infektionswelle.

Börse: Furcht vor Corona kehrt zurück

Share.

Leave A Reply