Börsen: DAX schließt fast 3 Prozent im Plus – Top News

0

Bei der Lufthansa plant der Staat einzusteigen, um die Fluggesellschaft zu retten.

Allerdings muss die EU-Kommission noch zustimmen.

Die Vorzugsaktien von Volkswagen sind nach dem BGH-Urteil mit einem Gewinn von 0,9 Prozent aus dem Handel gegangen.

Wie gehört, hat das Gericht einem Besitzer eines manipulierten Dieselautos Schadenersatz zugesprochen.

Auf der Verliererseite im DAX stand kein einziger Titel.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

MDAX und TecDAX legten jeweils über 2 Prozent zu.

Der Preis für das Barrel Nordseeöl der Sorte Brent zur Auslieferung im Juli steigt auf rund 35,80 Dollar.

Begründet wird das vor allem damit, dass weniger Rohöl gefördert wird.

Außerdem fehlen Investoren am US-Markt.

An der Wall Street in New York wird wegen eines Feiertags heute nicht gehandelt.

Und am Devisenmarkt ist der Euro knapp 1,09 Dollar wert.

Zum Wochenbeginn standen für die Anleger Nachrichten, die einzelne Firmen betreffen – wie ein BGH-Urteil zum Dieselskandal, die Rettung der Lufthansa und Verhandlungen zum Schadensersatz wegen Glyphosat.

Der DAX schloss 2,9 Prozent im Plus bei 11.

391 Punkten.

Dazu beigetragen haben vor allem Kurssprünge der Aktien von Bayer, MTU und Lufthansa um bis zu 7,8 Prozent.

Bei Bayer kommt man, wie gehört, angeblich mit Einigungs-Gesprächen wegen Schadensersatzforderungen rund um Glyphosat voran.

Deutliche Gewinne auch bei MDAX und TecDAX

Zum Wochenbeginn standen für die Anleger Nachrichten, die einzelne Firmen betreffen – wie ein BGH-Urteil zum Dieselskandal, die Rettung der Lufthansa und Verhandlungen zum Schadensersatz wegen Glyphosat.

Börsen: DAX schließt fast 3 Prozent im Plus

Share.

Leave A Reply