Schnäppchen und Versprechen – Airlines kämpfen um Kunden – Top News

0

Als Muster für eine Erholung gilt der chinesische Markt, wo die Inlandsflüge bereits seit dem Februar wieder zunehmen.

Die dortigen Fluggesellschaften setzten auf Kampfpreise, um Kunden anzulocken.

Teilweise hätten die Tickets 40 Prozent weniger gekostet als vor einem Jahr, so die IATA.

Die Experten des Verbandes rechnen auch für Europa mit einem ähnlichen Muster.

Allerdings dürften die Schnäppchen wohl nur von kurzer Dauer sein.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Schließlich steigen wegen zahlreicher Corona-Maßnahmen auch die Kosten für die Airlines.

Die Fluggesellschaften versuchen den Neustart in der Corona-Krise.

Allerdings ist völlig offen, wie schnell die Passagierzahlen auf welchen Strecken wieder anziehen werden.

Was können Fluggäste künftig erwarten ?

Der Tiefpunkt im globalen Luftverkehr ist überwunden, davon geht zumindest der internationale Branchenverband IATA aus.

Seit Mitte April habe die Zahl der Flüge weltweit um etwa 30 Prozent zugelegt, wenn auch von einem sehr niedrigen Niveau aus.

Regional sind die Werte sehr unterschiedlich.

Auf ein psychologisches Lockangebot setzt die Lufthansa.

Sie verspricht ihren Kunden eine Rückholgarantie, wenn wieder Grenzen geschlossen werden sollten.

Allerdings erntete sie dafür in sozialen Medien auch Kritik.

Der Tenor: So ein Versprechen sei nicht viel wert.

Denn bis heute warten hunderttausende Lufthansa-Kunden auf die Erstattung der Tickets für annullierte Flüge, obwohl es dafür sogar einen eindeutigen gesetzlichen Anspruch gibt.

Chinesischer Preiskrieg als Orientierung

Lufthansa mit Rückholgarantie

Die Fluggesellschaften versuchen den Neustart in der Corona-Krise.

Allerdings ist völlig offen, wie schnell die Passagierzahlen auf welchen Strecken wieder anziehen werden.

Was können Fluggäste künftig erwarten ?

Schnäppchen und Versprechen – Airlines kämpfen um Kunden

Share.

Leave A Reply