Die Verdrahtung des Quantencomputers der Zukunft: Ein neuartiger, einfacher Aufbau mit bestehender Technologie

0

Es wird erwartet, dass effizientes Quanten-Computing Fortschritte ermöglicht, die mit klassischen Computern nicht möglich sind.

Wissenschaftler aus Japan und Sydney haben zusammengearbeitet und ein neuartiges zweidimensionales Design vorgeschlagen, das mit Hilfe der vorhandenen integrierten Schaltkreistechnologie konstruiert werden kann.

Dieses Design löst typische Probleme, mit denen die derzeitige dreidimensionale Verpackung für vergrößerte Quantencomputer konfrontiert ist, und bringt die Zukunft einen Schritt näher.Das Quantencomputing rückt zunehmend in den Fokus von Wissenschaftlern in Bereichen wie Physik und Chemie sowie von Industriellen in der Pharma-, Flugzeug- und Automobilindustrie.

Weltweit wenden Forschungslabors von Unternehmen wie Google und IBM umfangreiche Ressourcen für die Verbesserung von Quantencomputern auf, und das aus gutem Grund.

Quantencomputer nutzen die Grundlagen der Quantenmechanik, um wesentlich größere Informationsmengen viel schneller zu verarbeiten als klassische Computer.

Es wird erwartet, dass, wenn eine fehlerkorrigierte und fehlertolerante Quantenberechnung erreicht ist, wissenschaftliche und technologische Fortschritte in einem noch nie dagewesenen Ausmaß stattfinden werden.Aber der Bau von Quantencomputern für großtechnische Berechnungen erweist sich hinsichtlich ihrer Architektur als eine Herausforderung.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Grundeinheiten eines Quantencomputers sind die “Quantenbits” oder “Qubits”.

Dabei handelt es sich typischerweise um Atome, Ionen, Photonen, subatomare Teilchen wie Elektronen oder sogar größere Elemente, die gleichzeitig in mehreren Zuständen existieren, wodurch es möglich ist, schnell mehrere potenzielle Ergebnisse für große Datenmengen zu erhalten.

Die theoretische Voraussetzung für Quantencomputer ist, dass diese in zweidimensionalen (2-D) Arrays angeordnet sind, wobei jedes Qubit sowohl mit seinem nächsten Nachbarn gekoppelt als auch mit den notwendigen externen Steuerleitungen und Geräten verbunden ist.

Wenn die Anzahl der Qubits in einem Array erhöht wird, wird es schwierig, Qubits im Inneren des Arrays von der Kante aus zu erreichen.

Die Notwendigkeit, dieses Problem zu lösen, hat bisher zu komplexen dreidimensionalen (3-D) Verdrahtungen geführt….

Share.

Leave A Reply