Expansion der Weltstädte schafft ‘neue ökologische Nischen’ für Infektionskrankheiten

0

Neue Forschungsergebnisse zeigen, wie die städtische Expansion die Voraussetzungen für die Entstehung und Ausbreitung von Infektionskrankheiten auf der ganzen Welt schafft, indem sie die klassischen Grenzen zwischen Stadt, Vorort und Land verwischt.

Ein interdisziplinäres Team von Forschern der Universität von Lincoln, Grossbritannien, und der Universität York, Kanada, untersuchte, wie der globale Trend zur Urbanisierung zum Anstieg der Gesamtzahl der Krankheitsausbrüche pro Jahrzehnt seit den 1980er Jahren beigetragen hat.Ihre Studie, eine in der Fachzeitschrift Urban Studies veröffentlichte große Literaturübersicht, zeigt, dass die Stadterweiterung an der Peripherie von Städten – manchmal auch als “erweiterte Urbanisierung” bezeichnet – die räumlichen Beziehungen, die das Leben von Millionen von Menschen und ihren Umgang miteinander und mit der Natur prägen, grundlegend verändert.

Damit schafft sie “neue ökologische Nischen” für die Ausbreitung von Infektionskrankheiten, warnen die Forscher.Die rasche Verstädterung, insbesondere in den Entwicklungsländern Asiens und Afrikas, schafft fließende Beziehungen zwischen städtischer und ländlicher Umgebung, wobei die Bevölkerung zu neuen Typen von Vorstadtsiedlungen an der Peripherie der Städte hingezogen wird.

Diese können in Form von Vorstadtvierteln, informellen, selbst gebauten Siedlungen, Flüchtlingslagern oder Gemeinschaften von Arbeitern, die in der Nähe von Minen oder Fabriken leben, auftreten.Diese vorstädtischen und “peri-urbanen” Gebiete sind wahrscheinlicher als Städte die Quelle neuer und wieder auftauchender Infektionskrankheiten, erklärt die Studie.

Sie sind besonders anfällig für Krankheiten, die über die Grenze zwischen Tier und Mensch (Zoonose) hinausgehen, da sie Menschen und Vieh auf eine Weise mit vertriebenen Wildtieren in Kontakt bringen, wie es in Städten nicht vorkommt.

Sie sind oft dicht besiedelt, schlecht geplant, verfügen über keine Gesundheitsinfrastruktur und sind von den Regierungsbehörden nicht zu sehen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Für die öffentliche Gesundheitspolitik sind sie von großer Bedeutung, da sie auch als Verbindungsglied zwischen Stadt und Land dienen – die kommunalen, regionalen und sogar nationalen Grenzen sind praktisch “durchlässig”.Die….

Share.

Leave A Reply