Genetiker entdecken Regulationsmechanismus der Chromosomenvererbung

0

Bei jeder einzelnen Zellteilung muss die genetische Information auf den Chromosomen gleichmäßig auf die neu entstehenden Tochterzellen verteilt werden.

Dabei spielt das Enzym Separase eine entscheidende Rolle.

Susanne Hellmuth und Olaf Stemmann vom Lehrstuhl für Genetik an der Universität Bayreuth haben jetzt einen bisher unbekannten Mechanismus entdeckt, der die Aktivität der Separase reguliert.

Diese grundlegenden Erkenntnisse fügen unserem derzeitigen Verständnis der Chromosomenvererbung einen neuen Aspekt hinzu.

Die Wissenschaftler haben ihre Studie in der Zeitschrift Nature vorgestellt.Entscheidend für eine gesunde Zellentwicklung: die Regulation der SeparaseDie Zellteilung ist für das Wachstum und die Fortpflanzung des Menschen unerlässlich.

Bevor sich eine Zelle zu teilen beginnt, wird die auf den Chromosomen gespeicherte genetische Information vervielfältigt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, besteht jedes Chromosom aus zwei identischen DNA-Fäden, den Schwesterchromatiden.

Cohesin, ein Ring, der aus mehreren Proteinen besteht, umschließt jedes Chromosom und hält das Chromatidenpaar zusammen.

Bereits bei der Vorbereitung der Zellteilung wird das Cohesin aus den Armen der Chromosomen entfernt.

Die vollständige Trennung der Schwesterchromatiden kann jedoch nur dann erfolgen, wenn das in der Mitte der Chromosomen verbleibende Cohesin durch das Enzym Separase geschnitten wird.

Die Chromatiden wandern dann zu den beiden gegenüberliegenden Enden des Spindelapparates, wo sie die genetische Basis der sich bildenden Tochterzellen bilden.Eine gesunde Entwicklung der Tochterzellen ist nur dann gewährleistet, wenn sie keine genetischen Defekte enthalten.

Damit diese Bedingung erfüllt ist, muss die Separase genau zum richtigen Zeitpunkt aktiv werden.

Wenn die Schwesterchromatiden zu früh getrennt werden, können sie nur zufällig verteilt werden.

Die entstehenden Tochterzellen enthalten dann die falsche Chromosomenzahl und sterben ab, oder sie können sich zu Tumorzellen entwickeln.

Nur eine strenge Regulierung der Separase verhindert diese genetischen Fehlfunktionen.Ein “Beschützergeist” unterdrückt die vorzeitige Schwester Chromatid….

Share.

Leave A Reply