Veldensteiner Forst: Erforschung von Wolf und Wild startet – Top News

0

Wie das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mitteilt, wurde der Veldensteiner Forst dafür ausgewählt, weil dort das bislang einzige Wolfsrudel nachgewiesen werden konnte, das auch Nachwuchs hat.

Mithilfe von Wildkameras sollen nun die Bewegungen von Wolf und Wild aufgezeichnet, kartiert und ausgewertet werden.

Weil im Veldensteiner Forst das bislang einzige Wolfsrudel mit Nachwuchs in Bayern nachgewiesen wurde, startet dort ein bundesweit einzigartiges Forschungsprojekt.

Es soll Jägern Aufschluss darüber geben, wie das Wild auf den Wolf reagiert.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Im Veldensteiner Forst (Lkr.

Bayreuth) startet ein bundesweit einzigartiges Forschungsprojekt.

Forscher wollen herausfinden, wie sich die Anwesenheit des Wolfes auf Verhalten und Lebensraumnutzung von Hirsch, Reh und Wildschwein auswirkt.

!

Die Ergebnisse sollen vor allem Jägern dienen.

Dem Ministerium zufolge wirke sich die Anwesenheit des Wolfs nicht nur auf Landwirte und Weidehalter aus, sondern auch zunehmend auf die Arbeit von Jägern.

Zum Schutz der Weidetiere vor Wölfen hat die Staatsregierung bereits ein Förderprogramm aufgelegt.

Bayerns einziges Wolfsrudel mit Nachwuchs im Veldensteiner Forst

Wölfe wirken sich auf Landwirte und Jäger aus

Weitere Wölfe in Bayern nachgewiesen

Weil im Veldensteiner Forst das bislang einzige Wolfsrudel mit Nachwuchs in Bayern nachgewiesen wurde, startet dort ein bundesweit einzigartiges Forschungsprojekt.

Es soll Jägern Aufschluss darüber geben, wie das Wild auf den Wolf reagiert.

Neben dem Rudel im Veldensteiner Forst wurden in Bayern jüngst auch Wölfe entlang der Böhmischen Grenze, auf den Truppenübungsplätzen Grafenwöhr und Hohenfels in der Oberpfalz sowie in der Bayerischen Rhön nachgewiesen.

Veldensteiner Forst: Erforschung von Wolf und Wild startet

Share.

Leave A Reply