Wie das Coronavirus sein genetisches Material vermehrt

0

Wenn sich jemand mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert, vermehrt sich der Erreger schnell in den Zellen der infizierten Person.

Dazu muss das Virus sein genetisches Material, das aus einem einzigen langen RNA-Strang besteht, vermehren.

Diese Aufgabe übernimmt der virale “Kopierer”, die so genannte Polymerase.

Forscher um Patrick Cramer am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen haben jetzt die 3-D-Struktur der Korona-Polymerase bestimmt.

Damit ist es nun möglich zu untersuchen, wie antivirale Medikamente wie Remedesivir – das die Polymerase blockiert – wirken, und nach neuen Hemmstoffen zu suchen.”Angesichts der aktuellen Pandemie wollten wir helfen”, sagt Max-Planck-Direktor Cramer.

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Untersuchung von Polymerasen”.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Für die Wissenschaftler war es daher offensichtlich, welches Projekt sie wählen sollten.

“Wir waren überrascht, dass die Struktur der Coronavirus-Polymerase eine Besonderheit ist – sie unterscheidet sich von anderen Strukturen, die wir bisher untersucht haben”, erklärt Hauke Hillen.Die Coronavirus-Polymerase bindet an die RNA auf die gleiche Weise, wie sie von anderen Virustypen bekannt ist.

Diese Polymerase enthält jedoch ein zusätzliches Element, mit dem sie die RNA bindet, bis sie das genetische Material kopiert hat.

Dies ist wichtig für das Coronavirus, da sein Genom aus rund 30.000 Bausteinen besteht und daher besonders lang ist, was das Kopieren zu einer großen Herausforderung macht.

Im Detail verstehen, wie antivirale Mittel wirkenDie Kenntnis des Aufbaus der Coronavirus-Polymerase im atomaren Maßstab eröffnet neue Möglichkeiten, den Erreger besser zu verstehen und zu bekämpfen.

In einem nächsten Schritt wird Cramers Team im Detail untersuchen, wie antivirale Substanzen die Vermehrung von Coronaviren blockieren.

Viele Hoffnungen ruhen auf Remedesivir, das die Polymerase direkt blockiert.

Mit der vorliegenden Struktur könnte es möglich sein, vorhandene Substanzen wie Remedesivir zu optimieren und ihre Wirkung zu verbessern.

Aber wir….

Share.

Leave A Reply